BILD.de - 2.3.2012 " Haben die Millionen TH kaputt gemacht?"

Veröffentlicht auf von Blacklady

Haben die Millionen "Tokio Hotel" kaputt gemacht?

imagebam.com

Sie wurden umjubelt und vergöttert, verkauften weltweit sechs Millionen CDs.

"Tokio Hotel" (Superhit: "Durch den Monsun") waren einmal Deutschlands erfolgreichste Rockband. Das war vor sieben Jahren...

Jetzt die Schock-Fotos von Bill Kaulitz (22) aus Los Angeles: Der Frontsänger ist völlig ausgemergelt und leichenblass. Auch Zwillingsbruder Tom wirkt total fertig...

Haben die vielen Millionen Tokio Hotel kaputt gemacht? BILD beantwortet die wichtigsten Fragen.

• Wie reich sind Bill und Tom heute noch?
Mit 18 Jahren waren sie schon Millionäre! 2005 erschien das Debüt-Album "Schrei", wurde 1,5 Millionen Mal verkauft. Ein Branchen-Experte: "Jeder von ihnen hat heute noch schätzungsweise rund vier Millionen Euro auf dem Konto. Jedes Mal, wenn ein alter Song von ihnen läuft, bekommen sie Geld, sogenannte Tantiemen."

BILD erfuhr: "Tokio Hotel" sollten bei "The Voice" für 1,2 Mio. Euro in der Jury sitzen. Absage!

Das Geld war ihnen egal. Jedoch: Ihr Leben ist teuer! Sie feiern in L.A. in den edelsten Clubs (z. B. SoHo House) und fahren teure Autos (z. B. Audi R8, rund 200 000 Euro).

• Wird die Band jemals wieder auftreten?
Unklar! Angeblich arbeiten sie seit zwei Jahren an einer neuen CD. Schlechtes Zeichen: Bill hat mit dem Musik-Projekt "Far East Movement" den Song "If I Die Tomorrow" ("Falls ich morgen sterbe") aufgenommen. Ohne seinen Bruder Tom.

• Nehmen Bill und Tom Drogen?
Harte Drogen: unbekannt! Alkohol: schon immer! Insbesondere Tom ist für seine Wodka-Exzesse berüchtigt. Mit dem Millionen-Erfolg kamen auch die heftigen Partys.

• Wie leben "Tokio Hotel" heute?
Im Herbst 2010 zogen die Zwillinge von Hamburg nach Los Angeles, um vor den Fans zu fliehen. Stalker bedrohten sie immer wieder. Heute leben Bill und Tom mit ihrem Manager David Jost in einer Villa mit Tonstudio in den Hollywood Hills. Der Musikproduzent ist engster Vertrauter der Band und einzige Verbindung nach Deutschland.

Gustav (Bass) und Georg (Schlagzeug) haben sich aus der Pop-Welt verabschiedet. Sie leben zurückgezogen mit ihren Freundinnen u. a. in Magdeburg.

Quelle/Source

Kommentiere diesen Post